logo

Kunst

Die kreativen Möglichkeiten des Menschen finden in der Kunst einen deutlichen Ausdruck. Kunst ist im Wesentlichen Erneuerung aus einem schöpferischen und lebendigen Element heraus. Ohne Kreativität sind Fortschritt und bewusste Entwicklung kaum möglich. Daher macht die Förderung von Kunst aus unserer Sicht Sinn.

In der Kunst "spielt" der Mensch und sucht spielend nach immer neuen Ausdrucksformen seiner selbst. Durch die Kunst kann der Mensch sein eigenes schöpferisches Potenzial entdecken und entwickeln. Deshalb fördern wir den Erhalt und die Pflege von Kulturgütern, insbesondere der Bildenden Kunst, mit dem Schwerpunkt Anthroposophischer Kunstimpuls.

Unsere eigene Kunstsammlung basiert auf verschiedenen künstlerischen Nachlässen, deren Werke in eigenen Räumen gezeigt oder an andere Institutionen oder Personen ausgeliehen werden. Außerdem fördern wir das zeitgenössische Kunstschaffen, indem wir Künstler durch Aufträge, Bereitstellung von Räumlichkeiten oder durch die Organisation ihrer Ausstellungen unterstützen.

Im Jahr 2012 haben wir zudem einen Studienfonds zur Unterstützung von Studenten der Eurythmie und Sprachgestaltung in der Schweiz eingerichtet.

Ein Projekt der Stiftung TRIGON und der Stiftung Hans Kaspar Schwarz: Die Ausstellung "Verwandlung" soll im Zeitraum Juni bis Juli 2017 im Goetheanum Dornach stattfinden und danach in Teilen oder ganz ausgeliehen werden können. Das Projekt umfasst die Planung, Aufbereitung und Umsetzung der Ausstellung der Bilder von Christine Schwarz-Thiersch sowie der Eurythmieformen des Seelenkalenders Rudolf Steiners durch die Stiftung TRIGON.

Wir bemühen uns darum, dass die Kunstwerke, die sich in unserem Nachlass befinden, von interessierten Menschen auch wahrgenommen werden können. In den vergangenen Jahren konnten wir eine Reihe an inspirierenden Ausstellungen realisieren.

Die Stiftung TRIGON baut seit ihrer Gründung eine eigene Kunstsammlung auf, deren Werke in Zukunft in eigenen Räumen gezeigt werden sollen. Wir beschränken uns hierbei auf Kunstnachlässe von Künstlern, die sich von der Anthroposophie inspirieren ließen. Die in unserem Nachlass befindlichen Kunstwerke können von Privatpersonen und Institutionen gemietet werden.

Die Förderung von Kunst ist uns ein wichtiges Anliegen. Mit dem Studienfonds für Eurythmie und Sprachgestaltung fördern wir Kunst und engagieren uns gleichzeitig im sozialen Leben. Studenten, die sich für ein Stipendium in den Bereichen Eurythmie, Heileurythmie, Sprachgestaltung und Sprachtherapie in der Schweiz bewerben wollen, finden hier die notwendigen Unterlagen.

Copyright © 2017 Stiftung TRIGON