logo

Landwirtschaft

  • 695A0224aa
  • 695A0756aaKopie2
  • 695A0925aa
  • 695A0951aaKopie
  • 695A1998aaKopie
  • 695A2100aaKopie
  • 695A8203aa
  • 695A9851aa

    Der Boden bildet eine wesentliche Lebensgrundlage für Menschen, Tiere und Pflanzen. Daher ist seine Pflege unter Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten für gegenwärtige und zukünftige Generationen wichtig und existentiell notwendig. Mit der Unterstützung des  Bodenfruchtbarkeitsfonds der Bio-Stiftung Schweiz wollen wir ein Beispiel für ein neues Bewusstsein und eine neue Praxis der Bodenpflege unterstützen und fördern.

    Daten aus zahlreichen Forschungsprojekten decken auf, dass in der Landwirtschaft durch agrarindustrielle Bewirtschaftungsmethoden auf großen Flächen systematisch ersatzlose Ausnutzung statt einer substanzerhaltenden Nutzung der Böden vorherrscht. Dies hat bereits zu fatalen Zerstörungen mit vielfältigen negativen Folgeerscheinungen für Menschen, Tiere und Pflanzen geführt.

    Daher ist ein neues Bewusstsein vom Boden und dem nötig, was er langfristig für seine fruchtbare und gesunde Entwicklung braucht, damit ein neuer praktischer Umgang mit dem Boden großflächig möglich wird.

    Der Bodenfruchtbarkeitsfonds der Bio-Stiftung Schweiz setzt sich dafür ein, dass das Verhältnis des Landbewirtschafters zu dem von ihm bewirtschafteten Boden ein anderes werden kann. Ebenso strebt er ein neues und kooperatives Verhältnis zwischen der Gesellschaft, der Wirtschaft und der Landwirtschaft an – zugunsten der Entwicklung dauerhaft fruchtbarer Böden.

    Wir fördern durch die Unterstützung dieses Projekts die Durchführung von Maßnahmen, die sich im Hinblick auf die Steigerung von Bodenfruchtbarkeit als die wirksamsten erwiesen haben. Der Bodenfruchtbarkeitsfonds erstattet Landbewirtschaftern die Kosten für die Durchführung von Maßnahmen zur Steigerung der Bodenfruchtbarkeit zu fünfzig Prozent, da die Hälfte des erforderlichen Aufwandes von verschiedenen Experten als gemeinnützig betrachtet wird und unter den gegenwärtigen Marktbedingungen nicht durch Verkaufserlöse gedeckt werden kann. Hierbei hoffen wir auf Ihre Unterstützung.

    Der Bodenfruchtbarkeitsfonds wird durch ein dreijähriges Pilotprojekt eröffnet. Das Pilotprojekt dient als Erfahrungsgrundlage, unterliegt einer permanenten Evaluierung und damit einem kontinuierlichen Verbesserungsprozess. Das Hauptprojekt wird anschließend in der Hauptphase auf sukzessive zunehmenden Flächen langfristig umgesetzt.

    Mehr dazu erfahren Sie auf: www.bodenfruchtbarkeit.bio

    Copyright © 2017 Stiftung TRIGON